Außenhandel: Grundlagen globaler und innergemeinschaftlicher by Clemens Büter

By Clemens Büter

Das Buch ist ein Fach- und Grundlagenlehrbuch für das Außenhandelsgeschäft. Es erläutet den zu beachtenden Ordnungsrahmen sowohl für die Handelsbeziehungen zwischen den Mitgliedsstaaten der Europäischen Union als auch im Handel mit Drittstaaten. Darauf aufbauend werden die Erscheinungsformen des Außenhandels sowie die Grundlagen des Außenhandelsmarketings behandelt. Weitere Schwerpunkte liegen in der Darstellung der für die Außenhandelsabwicklung erforderlichen Gestaltungselemente, wie Kaufverträge, Lieferbedingungen und Transportwesen, Zahlungsbedingungen und Finanzierung sowie der Sicherungsfazilitäten im Außenhandel. Das Buch ermöglicht dem Leser eine strukturierte Einarbeitung in die Zusammenhänge und kaufmännischen Aspekte des Außenhandels. Es wendet sich sowohl an Studierende als auch Praktiker des Auslandsgeschäfts.

Show description

Read or Download Außenhandel: Grundlagen globaler und innergemeinschaftlicher Handelsbeziehungen PDF

Best german_14 books

Einführung in soziologische Theorien der Gegenwart

Das Lehrbuch zur soziologischen Theorie beschreibt intestine verständlich die wichtigsten Positionen der Gegenwart. So wird ausführlich auf Michel Foucault und Hartmut Esser eingegangen, es werden Judith Butler und Manuel Castells präsentiert. Die Autorin stellt ein breites Spektrum an Theorien dar, das von Niklas Luhmann über Peter L.

Einführung in die Festigkeitslehre: Lehr- und Übungsbuch

Dieses Lehr- und Übungsbuch zeigt anschaulich und nachvollziehbar die wichtigsten Konzepte und Arbeitsabläufe eines ingenieursgerechten Festigkeitsnachweises. Der Schwerpunkt liegt auf einer werkstoffmechanischen Betrachtungsweise, unterstützt durch umfangreiche Werkstoff- und Kennwerttabellen. Mehr als a hundred and forty praxisorientierte Übungsaufgaben von unterschiedlichem Schwierigkeitsgrad mit Kurzlösungen vertiefen das Verständnis und sichern den Lernerfolg.

Additional resources for Außenhandel: Grundlagen globaler und innergemeinschaftlicher Handelsbeziehungen

Sample text

Sie werden deshalb auch als allgemeine Beschränkungen bezeichnet. B. B. B. Exportverbot von Waffen und Anlagen zur Herstellung militärischer Güter. Neben den allgemeinen Beschränkungsmöglichkeiten gibt es noch spezielle Beschränkungsmöglichkeiten, welche lediglich für einzelne Bereiche des Außenwirtschaftverkehrs Bedeutung erlangen. Spezielle Beschränkungsmöglichkeiten des Außenwirtschaftsverkehrs in Form von Verboten und Beschränkungen können sich in einer Vielzahl von Gesetzen und Vorschriften finden.

B. Genehmigungs- und Meldeverfahren im Außenhandel sowie einzuhaltender technischer Normen und Standards. Exportförderung kann bestehen in Form staatlicher Subventionen für die Exportwirtschaft oder in Form des Dumpings. − Exportsubventionen sind staatliche Unterstützungsleistungen für die heimische Exportwirtschaft. Subventionierte Bereiche sind beispielsweise die Landwirtschaft, Kohle, Stahl und die Textilindustrie. In den Bereich der Exportsubventionierung fällt zudem auch die staatliche Ausfuhrkreditversicherung, für welche es jedoch internationale Vereinbarungen gibt (vgl.

Da unterschiedliche Rechtsfolgen mit dem Warenursprung verbunden sind, wird im Außenhandel unterschieden zwischen dem nichtpräferenziellen und präferenziellen Ursprung: − Nichtpräferenzieller Ursprung: Der Nichtpräferenzielle Ursprung (Art. B. außenwirtschaftsrechtliche Genehmigungspflichten, Ein- und Ausfuhrverbote sowie Handelskontingente. Er wird deshalb auch als handelspolitischer Ursprung bezeichnet. Waren haben einen nichtpräferenziellen Ursprung in dem Land, in welchem sie vollständig gewonnen oder hergestellt worden sind.

Download PDF sample

Rated 4.47 of 5 – based on 35 votes