Anwender Leitfaden Lotus 1-2-3 by Ekbert Hering

By Ekbert Hering

1 Befehle . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . four . . . . . . . . 1. 1 Standard-Befehle . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . four 1. 2 Funktionen . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 33 . . . . . 1. three Makro-Anweisungen . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . forty five 1. three. 1 Makrofunktionen. . . . . . . . . . . . . . . . . . . forty five 1. three. 2 /X -Makro befehle . . . . . . . . . . . . . . . . . . . fifty one 2 Anwendungsgebiete . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . fifty three 2. 1 Standard-Befehle . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . fifty three 2. 1. 1 ArbeitsblattGlobal(/AG) . . . . . . . . . . . . . fifty three 2. 1. 2 Arbeitsblatt (fA) . . . . . . . . . . . . . . . . . . . fifty nine 2. 1. three Bereich (/B) . . . . . . . . . . . . . . . . . . . sixty one . . . . 2. 1 . four Kopie (lK) . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . sixty four 2. 1 . five Versetz (/V) . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . sixty four 2. 1. 6 move (IT) . . . . . . . . . . . . . . . . . . sixty four . . . . 2. 1. 7 Output (/0) . . . . . . . . . . . . . . . . . . . sixty seven . . . . 2. 1. eight Grafik (/G) . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . seventy one 2. 1. nine Daten (lD) . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . seventy four 2. 1. 10 method (/S) . . . . . . . . . . . . . . . . . . . seventy six . . . . 2. 1. eleven Ende (/E) . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . seventy seven . . 2. 2 Funktionen . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . seventy nine . . . . . 2. 2. 1 Datums-und Zeitfunktionen . . . . . . . . . . . seventy nine . 2. 2. 2 Finanzfunktionen. . . . . . . . . . . . . . . . . . . eighty 2. 2. three Logische Funktionen . . . . . . . . . . . . . . . eighty one . . 2. 2. four Mathematische Funktionen . . . . . . . . . . . . eighty one 2. 2. five Sonderfunktionen . . . . . . . . . . . . . . . . . . . eighty three 2. 2. 6 Statistische Funktionen . . . . . . . . . . . . . eighty four . . 2. 2. 7 Statistische Datenbankfunktionen . . . . . . . . eighty five 2. 2. eight Zeichenfolgefunktionen. . . . . . . . . . . . . . . 86 2. three Makro-Anweisungen . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 87 2. three. 1 Makrofunktionen. . . . . . . . . . . . . . . . . . . 87 2. three. 2 /X-Makrobefehle . . . . . . . . . . . . . . . . . . . ninety one three Schlusselfiir das Arbeiten mit 1-2-3 . . . . . . . . . . . ninety three Einfiihrung Dieser Anwenderleitfaden entMIt eine Beschreibung aller Be fehle, Funktionen und Makros von Lotus 1-2-3 einschlief3lich der model three. Dieses Buch ist so aufgebaut, daB es einerseits dem geObten Anwender als Nachschlagewerk dienen wird. An dererseits bietet es auch dem Anfanger durch seine knappe und klar gegliederte shape eine wesentliche Orientierungshilfe beim Einarbeiten oder Nachschlagen.

Show description

Read Online or Download Anwender Leitfaden Lotus 1-2-3 PDF

Best german_5 books

Meridiane, ihre Punkte und Indikationen

Bedeutung der Akupunktur was once hat die Akupunktur in unserer modernen westlichen Medi­ zin, die gerade in den letzten Jahrzehnten ungeheure Erfolge erzielen konnte und trotzdem immer mehr kritisiert wird, zu suchen? 1. Die Akupunktur hat ihre Heilerfolge nicht nur in der Ver­ gangenheit, sondern auch gerade in den letzten Jahrzehnten, sowohl in ihrer therapeutischen shape, als auch zur Erzielung von Hypalgesie bei mannigfaltigen Operationen an Menschen und Tieren aufzuweisen.

Bauprodukte und gebäudebedingte Erkrankungen

Auf der foundation derzeit verfügbarer Daten werden die von Baumaterialien und -chemikalien ausgehenden Schadstoffemissionen untersucht und stoffliche Belastungen und Gesundheitsschäden bei Arbeitnehmern im Baubereich und Bewohnern belasteter Räume thematisiert. Neben der Abschätzung daraus resultierender volkswirtschaftlicher Schäden werden Vermeidungs- und Substitutionsmöglichkeiten problematischer Produkte vorgeschlagen und Verbesserungen betreffender rechtlicher Regelungen aufgezeigt.

Moderne Wahrscheinlichkeitsrechnung

Publication through Wellnitz, Karl

Additional resources for Anwender Leitfaden Lotus 1-2-3

Example text

Eaktivieren (Kennwortschutz aufheben). Iugriffsberechtigung (Kennwortschutz fur bestinmte Befehle). Tabelle mit Informationen uber folgende Dateien: ~rbeitsblattdatei, ~ruckdatei, Qrafikdatei, tlauptspeicher, ~erbundene, Heitere. Neuberechnung von Formeln in allen aktiven Dateien (wichtig bei mehreren Benutzern). Festlegen des Zugriffs: ~ateivorgabe (Zugriffsregelung ~utomatisch oder Manuel I). Ireigeben (Freigabe fur einen anderen Benutzer). Reservieren (Festlegen einer Zugriffsberechtigung).

ACOS mathematische Funktion (x) Arcuscosinus von x. @AFADEG Finanzfunktion (Kosten; Restwert; Lebensdauer; Zeitraum) Degressive Abschreibung. @ AFADEGV Finanzfunktion '" (Kosten; Restwert; Lebensd auer; Beginn; Ende; [ Abschreibung J; [Wechselj) Degressive Abschreibung mit Restwert 0, Angabe des Abschreibungsprozentsatzes und Wahl des Wechsels in eine lineare Abschreibung. @AFADIG Finanzfunktion (Kosten ;Restwert ;Lebensdauer; Zeitraum) Digitale Abschreibung. @AFALIN Finanzfunktion (Kosten;Re~twert;Lebensdauer) Lineare Abschreibung fur eine Periode.

ISTZAHL (x) logische Funktion Wenn x ein numerischer· Wert, dann 1 (W ARR); sonst 0 (FALSCR). @ JAHR (Datumseriellllummer) @JETZT Zeit/unktioll Zeit/unktion @ KLEIN (Zeichell/olge) Zeichen/olge-Fullktion SamtIiche Buchstaben in der Zeichen/olge werden Kleinbuchstaben. @ KOMPR (Zeichell/olge) Zeichen/olge-Funktion Zeichen/olge ohne fiihrende, abschliel3ende oder aufeinander- folgende Leerzeichen. @ KOORD Sonder /unktion * (Arbeitsbl att; S palte; Zei 1e; Absolut) Gibt die Zahlen fur die Werte der Zelladressen fur Arbeitsblatt, SpaIte und Zeile aus.

Download PDF sample

Rated 4.15 of 5 – based on 46 votes